Skip to content

Stadt Radeberg

Bekanntmachung der Stadtverwaltung Radeberg

Einleitungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 60 "Rettungswache Landkreis Bautzen“, Gemarkung Radeberg

12/09/03

Der Stadtrat Radeberg hat in der Sitzung am 29.08.2012  mit Beschluss SR071-2012 fol­genden Beschluss gefasst:

  1. Die Einleitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 60 „Rettungswache Landkreis Bautzen“ wird beschlossen. Der räumliche Geltungsbereich beträgt ca. 1,1 ha.
    Zum räumlichen Geltungsbereich gehört ausschließlich Flstck. 619/4 Gemarkung Radeberg.
    Ziel dieses vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist, das Baurecht für die Errichtung einer Rettungswache auf Flstck. 619/4 Gemarkung Radeberg herzustellen.
  2. Die Verwaltung wird beauftragt den Einleitungsbeschluss öffentlich bekannt zu geben und die frühzeitige Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs.1 und § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.
  3. Die Verwaltung wird beauftragt, den Flächennutzungsplan im Parallelverfahren in diesem Bereich zu ändern: 1. Änderung, Teilbereich 5, des Flächennutzungsplanes.

Es besteht die Möglichkeit für die Öffentlichkeit in Anwendung von § 3 Abs. 1 BauGB (Baugesetzbuch) in der Stadtverwaltung Radeberg, Bauamt, Frau Vogel,  im Zeitraum vom 17.09.2012 - einschließlich 19.10.2012 während der Sprechzeiten:

montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und zusätzlich

dienstags von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
und
donnerstags von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichtet zu werden. Es werden zu den angegeben Zeiten auch Äußerungen zu der Planungsabsicht entgegengenommen.

Folgende umweltbezogenen Informationen sind verfügbar und bei Frau Vogel - Bau­amt während der Sprechzeit einsehbar:

  • Landschaftsplan der Stadt Radeberg, Bearbeitungsstand 08.06.2004,
  • Flächennutzungsplan und Erläuterungsbericht zum Flächennutzungsplan, Stand Februar 2006

Gerhard Lemm
Oberbürgermeister