Skip to content

Stadt Radeberg

Informationen zur Soforthilfe für Flutopfer 2013

13/06/07

Die Staatsregierung hat am 4. Juni 2013 eine Soforthilfe als Handgeld für in Not geratene Bürger beschlossen. Zweck der Hilfe ist es, Personen, die unmittelbar vom Juni-Hochwasser 2013 betroffen sind, eine schnelle und angemessene finanzielle Hilfestellung zu geben. Für die Soforthilfe werden insgesamt 30 Mio Euro bereitgestellt.

Als Soforthilfe werden einmalig jedem betroffenen Erwachsenen 400 Euro und für jedes betroffene minderjährige Kind 250 Euro gezahlt. Es werden höchstens 2.000 Euro pro Haushalt ausgezahlt.

Detailinformationen, auch zum Auszahlungs- und Abrechnungsverfahren für die Gemeinden, Landkreise und Kreisfreien Städte entnehmen Sie bitte dem Erlass des Staatsministeriums der Finanzen vom 5. Juni 2013.

Betroffene Bürger der Stadt Radeberg und der Ortsteile sollten sich bis spätestens zum Montag, den 10.06.2013 um 12:00 Uhr per E-Mail an das Bauamt der Stadtverwaltung Radeberg oder am Montag bis 12:00 Uhr telefonisch im Bürgerbüro unter 03528 / 4500 melden. Betroffen sind diejenigen, die mit ihrem 1. Wohnsitz in Radeberg gemeldet sind und deren selbstgenutzter Wohnraum mindestens im Erdgeschoss durch Oberflächenwasser geschädigt wurde.

Anzugeben sind neben der Anschrift und der Telefonnummer die Art des Schadens sowie die Schadenshöhe.

Auf unserer Amt24-Seiten finden Sie darüber hinaus detaillierte Informationen zur Verfahrensweise und ein Antragsformular zum Download.