Skip to content

Stadt Radeberg

Feuer ohne Ärger

13/07/26

Hinweise zum Abbrennen von Lagerfeuern

Häufig gehört zu einem gemütlichen Abend im Freien ein kleines Lagerfeuer dazu. Doch die meisten wissen nicht, dass man dieses anmelden muss.

Für die Stadt Radeberg und die Ortsteile Ullersdorf, Großerkmannsdorf und Liegau-Augustusbad kann man beim Ordnungsamt der Stadtverwaltung Radeberg einen Antrag auf Durchführung eines Lagerfeuers stellen.

Die Verwaltungsgebühr für den Bescheid beträgt 10,00 €. Wer ohne Genehmigung oder gegen die Auflagen verstößt handelt ordnungswidrig nach § 17 Abs. 1 SächsPolG i.V.m. § 20 Abs. 1 Nr. 25 der Polizeiverordnung der Stadt Radeberg. Dies kann mit einer Geldbuße bis zu 1.000 € geahndet werden.

Keiner Erlaubnis dabei bedürfen nach § 16 der Polizeiverordnung der Stadt Radeberg Koch- und Grillfeuer mit trockenem unbehandeltem Holz in einer befestigten Feuerschale oder in handelsüblichen Grillgeräten.

Wer ein Feuer entzündet, muss darauf achten, dass keine erhebliche Belästigung Dritter durch Rauch und Gerüche entsteht. Keinesfalls darf man das Feuer unbeaufsichtigt lassen. Das Feuer muss so abgelöscht werden, dass ein Schwelbrand oder eine unkontrollierte Ausbreitung nicht mehr möglich sind.