Skip to content

Stadt Radeberg

19. Oberlausitzer Bergwandertag in Radeberg

14/05/06

Der Oberlausitzer Bergwandertag fand am 04. Mai 2014 zum 19. Mal statt

Am vergangenen Sonntag luden die Stadt Radeberg, der Landkreis Bautzen und die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH zum 19. Oberlausitzer Bergwandertag ein. Dieser wird jährlich veranstaltet und jeweils abwechselnd von einem der beiden Oberlausitzer Landkreise Bautzen oder Görlitz organisiert.

125 Personen von Unternehmen, Vereinen und Verbänden, Tourismusinstitutionen sowie der Politik folgten der Einladung und unternahmen eine circa 10 Kilometer lange Wanderung. Nach einer Begrüßung durch Herrn Landrat Harig (Landkreis Bautzen), Herrn Landrat Lange (Landkreis Görlitz) und Herrn Oberbürgermeister Lemm, Stadt Radeberg, begann um 10:00 Uhr die vom Hüttertalverein geführte Wanderung ab Schloss Klippenstein durch das Hüttertal, einem der kleinsten Landschaftsschutzgebiete Deutschlands, bis zur LuxOase am Stausee Wallroda und wieder zurück. Das Schloss Klippenstein, das seinen Namen seinem Erbauungsort auf einer Klippe verdankt, ist das älteste Gebäude der Stadt Radeberg und beherbergt ein Museum mit der Geschichte der Stadt sowie Fernsehgeräten – denn die Fernsehgerätewiege des Ostens Deutschlands befand sich in Radeberg. Die Bogenschützen und der Radeberger Spielmannszug  sorgten für Unterhaltung. Die Verpflegung mit einer Kaffeepause an der LuxOase, einem Mittagessen im Hof des Schlosses Klippenstein und Getränkeversorgung wurde von drei ortsansässigen Sponsoren getragen, an die auf diesem Wege ein ganz herzlicher Dank für die Bereitschaft und tatkräftige Unterstützung gerichtet sei: Radeberger Exportbierbrauerei – Ein Unternehmen der Radeberger Gruppe, Hogasport Hotel-, Gastronomie- und Sportstätten- Betriebsgesellschaft mbH und Radeberger Fleisch- und Wurstwaren Korch GmbH. Ein großes Dankeschön gilt auch all denen, die mit der Vor-und Nachbereitung sowie der Durchführung des 19. Oberlausitzer Bergwandertages betraut waren.

Der kurzweilige Vormittag, dem sich wahlweise noch eine Führung durch das Schloss oder die Stadt Radeberg anschloss, bot die Gelegenheit für Gespräche in einer landschaftlich beeindruckenden Umgebung. Für die Stadtführung hielt sich Bierkutscher Ernst bereit, der gleichzeitig Botschafter der Oberlausitz ist.



Besucher können sich in Radeberg auf die Spuren des Bieres begeben und den 1,4 Kilometer langen Bierstadtpfad entlanggehen, der 2012 zum 600-jährigen Stadtjubiläum eröffnet wurde. Bei einem „Humoristischen Bierseminar“ mit dem Bierkutscher Ernst können Besucher ein ganz persönliches „Bierkenner-Zertifikat“ erwerben. Tipps für Ausflüge nach Radeberg sind das Hotel Sportwelt mit einem „Trimm-Dich-Pfad“ direkt vor der Tür, der Botanische Blindengarten Storchennest, das Radeberger Biertheater, die Gläserne Produktion der Radeberger Fleisch- und Wurstwaren Korch GmbH und natürlich die Radeberger Exportbierbrauerei.