Skip to content

Stadt Radeberg

8. Änderung B - Plan "Am Heiderand“, Ortsteil Großerkmannsdorf

17/06/07

Stadtverwaltung Radeberg     Radeberg, den 02.06.2017
Oberbürgermeister      Az.: 631

Bekanntmachung der Stadtverwaltung Radeberg
 
8. Änderung B - Plan "Am Heiderand“, Ortsteil Großerkmannsdorf
- Aufstellungsbeschluss
- Billigungssbeschluss

Der Stadtrat der Stadt Radeberg hat in seiner Sitzung am 31.05.2017 mit Beschluss SR040-2017 folgenden Beschluss gefasst:
1. Die Aufstellung der 8. Änderung des Bebauungsplanes „Am Heiderand“, OT Großerkmannsdorf, wird beschlossen. Der räumliche Geltungsbereich umfasst eine Fläche vom ~0,07 ha. Zum räumlichen Geltungsbereich gehören folgende Flurstücke der Gemarkung Großerkmannsdorf: 849/7, sowie Teile von Flstck. 849/2, 849/3, 849/4, 849/5, 849/6.
Ziel der 8. Änderung ist die Festsetzung der privaten Erschließungsstraße als Geh-, Fahr- und Leitungsrecht für diese kleinteiligere Grundstücksstruktur.
2. Der Entwurf der 8. Änderung des Bebauungsplanes „Am Heiderand“ in der Fassung vom 10.05.2017, bestehend aus der Planzeichnung – Teil A mit den textlichen Festsetzungen – Teil B und der beigefügten Begründung – Teil C wird gebilligt.
3. Es wird das Verfahren nach § 13 BauGB durchgeführt. Von der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen TÖB nach § 4 Abs. 1 BauGB wird auf Grundlage von § 13 Abs. 2 Nr. 1 BauGB abgesehen.
4. Die Verwaltung wird beauftragt, die Offenlage auf Grundlage von § 13 Abs. 2 und 3 BauGB durchzuführen.
Um der Öffentlichkeit Gelegenheit zur Stellungnahme zum Entwurf der 8. Änderung des Bebauungsplanes  "Am Heiderand“, Ortsteil Großerkmannsdorf  in der Fassung vom 10.05.2017  zu geben, liegt dieser in Anwendung von § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB  i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB
   vom 14.06.2017 bis einschließlich 17.07.2017
in der Stadtverwaltung der Stadt Radeberg, Gang hinter dem Bürgerbüro, zur Einsichtnahme öffentlich aus. Zusätzlich liegt eine Ausfertigung des Bebauungs-planentwurfes im Ortsamt Großerkmannsdorf zur Einsichtnahme bereit.
Die Auslegungsunterlagen sind während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Radeberg während folgender Zeiten:
montags und mittwochs
    von 8.30 Uhr bis 11.15 Uhr   und zusätzlich
    von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
dienstags und donnerstags
    von 8.30 Uhr bis 11.15 Uhr   und zusätzlich
    von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr
freitags    von 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr
zu jedermanns Einsicht öffentlich zugänglich.
Während der Auslegefrist können von jedermann Bedenken und Anregungen schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können. Ein Antrag nach
§ 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet gel-tend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Es wird darauf hingewiesen, dass unter Anwendung von § 13 Abs. 3 BauGB im vereinfachten Verfahren von folgenden Planungen abgesehen wird:
- Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB
- von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB
- zusammenfassende Erklärung nach § 6 Abs. 5 Satz 3 BauGB und § 10 Abs. 4 BauGB.
Folgende umweltbezogenen Informationen sind verfügbar und bei Frau Vogel - Bauamt wäh-rend der Sprechzeit einsehbar:
- Aussagen zu geschützten Landschaftsbestandteilen der Großen Kreisstadt Radeberg mit den Ortsteilen Liegau – Augustusbad, Großerkmannsdorf, Ullersdorf
- Aussagen des Landschaftsplanes zu Landschaftsfaktoren (Boden, Geologische Ausgangs¬situation, Relief, Bodentypen, Vorbelastungen, Bewertung / derzeitige Empfind-lichkeit, Grundwasser / Oberflächenwasser, Ausgangszustand des Grundwassers, Aus-gangssituation Oberflächenwassers, Empfindlichkeit / Gefährdung des Grundwassers, Vorbelastung der Oberflächengewässer, Klima / Lufthygiene, Arten und Biotope,  potenti¬ell natürliche Vegetation, Arten- und Biotopbestand ausgewählter Räume, weitere Tierart-vorkommen im Gemarkungsgebiet Radeberg, Straßenbaumbestand, Biotopverbund, Landschaftsbildbewertung, Landschaftsbildbewertung der Teilräume, Bewertung der Er-holungseignung der Teilräume)
- Zusammenstellung und Aussagen zu Altlastenverdachtsflächen im Gemarkungsgebiet Radeberg
- Aussagen zum Klima
- Grundlagen für eine Hochwasserschutzkonzeption für den Goldbach in der Gemarkung Großerkmannsdorf
- Grundlagen für eine Hochwasserschutzkonzeption für das Dorfwasser im Ortsteil Ullers-dorf
- Hochwasserschutzkonzeption für die Große Röder
 
Gerhard Lemm
Oberbürgermeister