Skip to content

Stadt Radeberg

Winterdienst

Mitteilung zur Festlegung von Bearbeitungskategorien im Winterdienst der Großen Kreisstadt Radeberg

Durch den Stadtwirtschaftshof Radeberg wird der Winterdienst im Auftrag der Großen Kreisstadt Radeberg auf 189 Straßen, 120 Gehwegen an städtischen Grundstücken und ca. 21 Plätzen/Parkplätzen sowie an allen Bushaltestellen im Stadtgebiet Radeberg und in den Ortsteilen, Großerkmannsdorf, Liegau-Augustusbad und Ullersdorf durchgeführt.

Nach § 51, Abs. 4 Sächsisches Straßengesetz vom 21. Januar 1993 (SächsGVBl. S. 93), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 24. Februar 2016 (SächsGVBl. S. 78) geändert wurde, ist die Große Kreisstadt Radeberg verpflichtet: „nach Maßgabe ihrer Leistungsfähigkeit den Winterdienst durchzuführen, soweit dies zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung erforderlich ist.“

Wir, der Stadtwirtschaftshof Radeberg, sind im Rahmen unserer technischen und organisatorischen Möglichkeiten sowie der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen bemüht, die Straßen für den Fahrverkehr gebrauchsfähig zu halten.

Unter Berücksichtigung des oben genannten Gesetzes und um die vorhandenen Kapazitäten gezielter einsetzen zu können, haben wir die Winterdienststrecken in zwei Kategorien eingeteilt (Kategorie A und B).

Dabei werden Hauptverkehrsstraßen, Schulwege, Zuwegungen zu öffentlichen Gebäuden/Einrichtungen und bekannte Gefahrenstellen in die Kategorie A eingestuft. Nebenstraßen und  Wohngebiete in die Kategorie B.

Für den Ablauf bedeutet dies, Straßen und Wege der Kategorie A werden unmittelbar mit dem Beginn des Winterdiensteinsatzes geräumt. Straßen und Wege der Kategorie B erst nachdem die Befahrbarkeit aller Bearbeitungsflächen in der Kategorie A hergestellt wurde.

Bei extremen Witterungsbedingungen kann es auch dazu kommen, dass Flächen der Kategorie B erst an darauffolgenden Tagen bearbeitet werden können.

In Straßen ohne Wendemöglichkeit für unsere Einsatzfahrzeuge kann aus technischen Gründen kein Winterdienst durchgeführt werden, ebenso in Bereichen, an denen keine Ablagerungsmöglichkeit für den Schnee vorhanden ist.

Die in Bearbeitungskategorien A und B eingeteilten Straßen wurden zur besseren Übersicht alphabetisch geordnet. Ebenfalls aufgeführt sind Straßen, die durch die Straßenmeisterei oder einen anderen Dienstleister bearbeitet werden.

Katja Nötzoldt
Leiterin Stadtwirtschaftshof

09.11.2017

Übersicht der Kategorien und Zuständigkeiten für den Winterdienst 2017/2018