Skip to content

Stadt Radeberg

Hüttertal

alte HüttermühleDie Mühle im Hüttertal ist beliebtes Ausflugsziel im Radeberger Raum. Die älteste Nachricht ist von 1517, damals befand sich hier ein Schleifwerk des Radeberger Amtes. 1591 baute Blasius Lorentz eine Walkmühle, die Jahrhunderte überdauerte und oft erweitert wurde. Gottfried Arnold, der damals bekannteste Hüttermüller, kaufte sie 1783. Arnold ließ u.a. eine Röderbrücke bauen und eine Ahornallee anlegen. 

HüttermühleSpäter wurde die Mühle in eine Gaststätte umgebaut, der Teich zum Gondeln und Eislaufen genutzt. Seit 1877 besitzt die "Hüttermühle" das Schankrecht. Der Raststätte für Wanderer folgten Jahre des wirtschaftlichen Niederganges, besonders ab 1927. Ab 1973 wird das Objekt wieder als Gaststätte, eingerichtet im rustikalen Stil, genutzt. Das Hüttertal ist derzeit ein Vogel- und Landschaftsschutzgebiet entlang der Schwarzen Röter.