Skip to content

Stadt Radeberg

Aktuelles

Aktuelles, Amt24-Signet

Soziales
Steuern und Abgaben
Fahrzeug und Verkehr
Verbraucher
Umwelt und Energie


Soziales

Schere Ost-West bei Rentenwert bis 2024 geschlossen

Der Rentenwert für die ostdeutschen Bundesländer wird ab Juli 2018 in sieben Schritten an den im Westen geltenden angeglichen. Dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales zufolge werde der Rentenwert Ost 2018 zunächst auf 95,8 Prozent des Westwertes und in den darauffolgenden Jahren um jeweils 0,7 Prozent steigen. 2024 seien somit die Rentenwerte angeglichen.

Ab dem 01.01.2019 wird ebenfalls schrittweise die Bewertung der Arbeitsentgelte in den neuen Bundesländern angepasst, so dass sich die Hochwertung der Verdienste nach und nach verringert.

Quelle: Bundespresseamt

Tipp: Informationen rund um Rente und Ruhestand finden Sie in Amt24, dem Serviceportal der öffentlichen Verwaltung Sachsens.
 

Steuern und Abgaben

Zeitgewinn: Steuererklärung bis Ende Juli

Wer die Steuererklärung selbst abgibt, muss sie ab 2019 erst Ende Juli des Folgejahres einreichen und nicht mehr wie bisher Ende Mai.

Der Meldung aus dem Bundestag nach verlängert sich die Abgabefrist von zwölf auf 14 Monate, sind eine Steuerkanzlei oder ein Lohnsteuerhilfeverein beteiligt. Die längeren Abgabefristen gelten erstmals für den Besteuerungszeitraum 2018. Treffe die Erklärung zu spät beim Finanzamt ein, fallen in bestimmten Fällen automatisch Verspätungszuschläge von EUR 25,00 pro Monat an, sofern Steuern nachzuzahlen seien.

Die Regeln sind Teil eines Gesetzespakets zur Modernisierung des deutschen Besteuerungsverfahrens.

Quelle: Bundespresseamt

Fahrzeug und Verkehr

Alternative Kraftstoffe: Mit Gas fahren weiterhin günstiger

Erdgas und Flüssiggas sind nach dem Willen von Bundestag und Bundesrat als alternative Kraftstoffe auch über 2018 hinaus steuerbegünstigt.

Die Förderung für Erdgas bleibe bis Ende 2023 komplett erhalten, heißt es aus dem Bundespresseamt. Anschließend werde die Begünstigung über drei Jahre hinweg bis auf null reduziert. Bei Autogas bleibe es bis 2019 beim ermäßigten Steuersatz, der ab 2020 zunächst stufenweise zurückgefahren werde. Der reguläre Steuersatz gelte ab 2023.

Quelle: Bundesministerium der Finanzen

Verbraucher

500-Euro-Banknote: Lila Schein hat ausgedient

Zum Ende 2018 werden keine neuen 500-Euro-Banknoten mehr ausgegeben, erinnert die Bundesbank. Der Schein bleibe jedoch gesetzliches Zahlungsmittel und behalte damit auf Dauer seinen Wert, heißt es. Die Europäische Zentralbank hatte das bevorstehende Ende des violetten Scheines bereits im Frühjahr 2016 mitgeteilt.

Als letzte neue Stückelungen der sogenannten Europa-Serie würden am 28. Mai 2019 die neuen 100-Euro- und 200-Euro-Banknoten ausgereicht.

Quelle: Deutsche Bundesbank

Umwelt und Energie

Strom: EEG-Umlage sinkt weiter

Nach Angaben der Bundesnetzagentur ist die Umlage nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) weiter rückläufig. Verbraucher zahlen 2019 über die Stromrechnung jetzt 6,405 Cent/Kilowattstunde und damit sechs Prozent weniger als im Vorjahr. Mit der EEG-Umlage werden Anlagen gefördert, die Strom aus Wind, Wasser und Sonne produzieren. Die Übertragungsnetzbetreiber geben die Höhe jedes Jahr am 15.10. bekannt.

Quelle: Bundesnetzagentur

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24. 18.10.2018

Bitte PLZ oder Ort eingeben (mindestens 3 Zeichen angeben):