Skip to content

Stadt Radeberg

Aufruf zur Mitarbeit in den Wahlvorständen zur Europawahl und den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019

Ihre Stimme zählt – Ihre Hilfe auch!

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

im kommenden Jahr werden am 26. Mai 2019 neben der Europawahl auch die Kreistags-, die Stadtrats- sowie in Großerkmannsdorf, Liegau-Augustusbad und Ullersdorf die Ortschaftsratswahlen stattfinden. Eventuell muss auch der Landrat neu gewählt werden.

Die Stadt Radeberg benötigt für diesen Wahltag 180 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Neben den Bediensteten der Stadtverwaltung sind wir vor allem auf die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit „mittendrin“ zu sein. Wir laden Sie herzlichst ein, an diesem Wahlsonntag ein Stück Demokratie „live“ zu erleben, nach dem Motto „Ihre Stimme zählt – Ihre Hilfe auch!“

Deshalb suchen wir heute schon interessierte Bürgerinnen und Bürger, die in einem Wahlvorstand mitwirken möchten. Dies beinhaltet den Dienst in einem Wahllokal am Wahltag von
08:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Zweischichtsystem, jeweils vormittags bzw. nachmittags) und danach das Auszählen der Stimmen durch alle Wahlhelfer.

Für die Auszählung jeder Kommunalwahl rechnen wir mit ca. je 2 Stunden.
Mitmachen kann jeder der mindestens 18 Jahre alt ist und in Radeberg bzw. den Ortsteilen mit Hauptwohnsitz gemeldet ist.

Wahlbewerber (Kandidaten für Europawahl, die Kreistagswahl, die Stadtratswahl und die Ortschaftsratswahlen) und Vertrauenspersonen für Wahlvorschläge können ein Wahlehrenamt nicht innehaben.

Als Anerkennung für die Ausübung des Ehrenamtes erhalten die Mitglieder der Wahlvorstände ein Erfrischungsgeld in Höhe von 35,00 €.

Interessenten für das Ehrenamt einer Wahlhelferin / eines Wahlhelfers können sich ab sofort in der Stadtverwaltung Radeberg, Hauptamt, Frau Uhlig, Markt 19, 01454 Radeberg, Telefon-Nr. 03528/ 450211, telefonisch oder schriftlich (E-Mail: m.uhlig@stadt-radeberg.de) melden.

Bitte geben Sie Familien - und Vornamen, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und eventuelle Einsatzwünsche mit an.

Hinweise zum Datenschutz

Ihre personenbezogenen Daten werden entsprechend § 10 Absatz 6 Kommunalwahlgesetz im Rahmen der Berufung der Wahlvorstände verarbeitet und gespeichert.

Sie können jederzeit Auskunft über Sie betreffende Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten, die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Löschung von personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen sowie der Verarbeitung personenbezogener Daten widersprechen. Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Beschwerden an den Sächsischen Datenschutzbeauftragten (saechsdb@slt.sachsen.de) oder an den Datenschutzbeauftragten der Stadtverwaltung Radeberg  info@dataorga.de wenden.

Gerhard Lemm
Oberbürgermeister